Mitmachen

Selber aktiv werden:

  • Haben Sie einen Balkon oder gar einen eigenen Garten? Dann gibt es vieles, was Sie für einheimische, wildlebende Tiere und Pflanzen tun können. Einiges lässt sich sogar in einer Blumenkiste umsetzen. Viele Tipps und Anregungen, wie Sie Wildtierarten unterstützen können, finden Sie auf dieser Website bei den Artportraits in der Rubrik Wildtiere in der Stadt.

  • Haben Sie in Ihrem Quartier schon Wildtiere beobachtet? Melden Sie uns Ihre Beobachtungen. So helfen Sie mit zu zeigen, dass wilde Tiere auch in der Stadt leben.

  • Werden Sie Gönner und unterstützen Sie den Trägerverein des Projekts StadtWildTiere durch eine Spende. Spendenkonto: IBAN CH72 0900 0000 6192 1716; PC-Konto 61-921716-8

  • Wie wird die Umgebung um Ihren Wohnort oder Ihren Arbeitsort gepflegt? Sind die Flachdächer und die Fassaden begrünt, hat es in den Außenräumen naturnahe Bereiche, einheimische Pflanzen, Magerwiesen oder Blumeninseln in den Rasenflächen? Fragen Sie auf Ihrer Verwaltung, bei Ihrer Genossenschaft, bei Ihrem Arbeitgeber nach.

  • Regen Sie an, Ihre Wohnumgebung oder die Umgebung Ihres Arbeitsorts naturnahe zu gestalten und zertifizieren zu lassen. Die Stiftung Natur und Wirtschaft bietet dazu viele Informationen und Unterstützung.

  • Unterstützen Sie einen lokalen Naturschutzverein. Auch in Städten gibt es Naturschutzvereine, die Exkursionen organisieren, Naturschutzgebiete im Siedlungsraum pflegen und sich mit Themen rund um Natur in der Stadt beschäftigen. Eine Liste finden Sie zum Beispiel beim Schweizer Vogelschutz SVS/BirdlifeSchweiz.

  • Informieren Sie sich, wie Grünämter, Stadtgärtnereien und Forstämter Natur- und Freiräume planen und unterhalten und wie sie die Bevölkerung über Natur in der Stadt informieren.

Aktiv in Ihrer Stadt

  • Das Projekt StadtWildTiere bietet in den acht Städten Berlin, Bern, Chur, LuzernSt.Gallen, WinterthurZürich und Wien lokale Angebote. Ihre Beobachtungen melden können Sie auch in anderen Städten. Wenn Sie jedoch in einer anderen Stadt wohnen und Interesse daran haben, dass das Projekt auch in Ihrer Stadt aktiv ist, kontaktieren Sie uns (info@stadtnatur.ch).

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter: